Grußwort

Bürgermeister Dieter Schönfeld

Liebe Bürger*innen, liebe Gäste der Stadt Bad Segeberg!

Ob Sie nun als Besucher eine Reise nach Bad Segeberg planen oder als Bad Segeberger*in   etwas Besonderes genießen möchten – an der kulturellen Vielfalt Bad Segebergs kommen Sie nicht vorbei. Selbst der kundigste Einheimische wird noch so manches Kleinod hier entdecken können.

Unter der Regie der Volkshochschule Bad Segeberg e. V. und ihrem Museumsleiter Nils Hinrichsen hat sich das ehemalige „Heimatmuseum“ zu einem spannenden und professionell betriebenen Museum entwickelt. Hier wird unser Erbe bewahrt und dieses seinen Besucher*innen von nah und fern vermittelt – ein wichtiger Beitrag für das kulturelle Angebot in Bad Segeberg und für die Lebensqualität in Bad Segeberg.

Ich freue mich daher sehr, dass Segeberger*innen um Prof. Asmus Hintz und Nils Hinrichsen die Initiative ergriffen haben, das Museum „Alt-Segeberger Bürgerhaus“ zu einem Kreis- und Stadtmuseum zu erweitern. Mit der Gründung des „Förderverein Segeberger Kreis- und Stadtmuseum e. V.“ wird ein wichtiger Schritt getan, die Idee eines Kreis- und Stadtmuseums voranzubringen. Den Initiatoren danke ich für ihr Engagement und wünsche Ihnen weiterhin Energie und Durchhaltevermögen für Ihre Arbeit zum Wohle unserer Stadt, seinen Bürger*innen und Gästen – für mehr Lebensqualität!

An das Ende dieses Grußwortes stelle ich die Sätze des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog:

„Keine Gemeinschaft, keine Gesellschaft, auch kein Staat kann ohne Gedächtnis und ohne Erinnerung leben. Ohne Erinnerung zu leben bedeutet ja, ohne Identität und damit ohne Orientierung zu leben.“

Herzliche Grüße

Dieter Schönfeld
Bürgermeister

Förderverein Kreis- und Stadtmuseum Bürgermeister Schönfeld